Fasching in Graz ist geprägt von BallveranstaltungenFaschingssitzungen und natürlich dem großen Faschingsumzug in der Innenstadt. Musik und Verkleidung spielen im Fasching eine wichtige Rolle. Was viele gar nicht mehr wissen: Als Fasching, Karneval, Fastnacht und so weiter, bezeichnet man die Bräuche, mit denen die Zeit vor der vierzigtägigen Fastenzeit ausgelassen gefeiert wird. Die Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch und sie dient im Christentum der Vorbereitung auf das Osterfest. Bereits mit dem 11.11 bereiten sich die Narren auf die Faschingszeit vor – an diesem Tag werden die Narren nach alter Tradition geweckt. Wieso gerade dieses Datum? Durch den 11. 11. und die Narrenzahl 11 nutzten im 19. Jahrhundert die Faschingsgesellschaften diesen letzten Termin vor dem Adventfasten zum Beginn der Faschingsvorbereitungen. In Graz wird an dem Tag von den Narren das Rathaus gestürmt, um dessen Schlüssel habhaft zu werden. Gleichzeitig findet auch die Eröffnung der Grazer Ballsaison durch die Tanzschulen in Graz statt.

Faschingsveranstaltungen in Graz

  • Kleine Zeitung Faschingsumzug am 5. März 2019

Wahrheit, die der Narr spricht

Wo in früheren Zeit das gehobene Bürgertum und der Adel in Graz mit Maskerade zu Pferd unterwegs waren, Maskierte auf Schlitten durch die Stadt fuhren und Narren die Grazer Straßen und Plätze bevölkerten war der Fasching in Graz auch idealer Anlass war zu Racheakten und zur Austragung persönlicher Fehden inklusive Auflehnung des durch Adel und Kirche unterdrückten Volkes gegen Diktatur und Staatsgewalt. In der Zeit der Zensur und der Einschränkung der Pressefreiheit hörte man nicht gerne die “Wahrheit, die der Narr spricht”. Das hat sich bis heute nicht geändert, und ist gerade in diesen Zeiten wieder sehr aktuell geworden. Man darf gespannt werden, welche Botschaften beim heurigen Faschingsumzug transportiert werden.

Links

https://faschinggraz.at/