Eine 32-Jährige steht im Verdacht, einen gefälschten Impfpass erworben und verwendet zu haben. Die Frau wird wegen des Verdachts der Urkundenfälschung angezeigt. Die Ermittlungen laufen.

Am 16. November 2021 erschien die 32-Jährige in der Ordination eines Arztes im Bezirk Südoststeiermark. Dabei beabsichtigte die Frau ihre im physischen Impfpass eingetragenen Covid19-Impfungen im ELGA-System eintragen zu lassen, um den digitalen „Grünen Pass“ zu erhalten. Dieser werde von ihrem Arbeitgeber gefordert. Bei Begutachtung des gelben Impfpasses stellte der Mediziner erste Hinweise auf eine Fälschung des Dokuments fest. Bei einer folgenden 2G-Kontrolle der Polizei zeigte sich die 32-Jährige schließlich geständig, den Impfpass über eine Social-Media-Plattform bzw. das Internet erworben zu haben. Polizisten stellten das offenbar gefälschte Dokument sicher. Weitere Ermittlungen laufen. Die Frau wird an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Erst vor wenigen Tagen stellten Polizisten aus dem Bezirk Südoststeiermark gefälschte Impfpässe mit eingetragenen Covid19-Impfungen sicher. Landespolizeidirektor Gerald Ortner hatte daraufhin weitere verstärkte Kontrollen mit dem Fokus auf gefälschte Test- oder Impfzertifikate in Aussicht gestellt (siehe beiliegende Presseaussendung Nr. 4 vom 12.11.2021). Darüber hinaus laufen bundesweite Ermittlungen des Referats Dokumentenfälschung im Bundeskriminalamt (BK), um die „Hintermänner“ derartiger Fälschungen auszuforschen.

Leibnitz: Gefälschtes Impfzertifikat im Lokal verwendet

Bei einer Kontrolle der „2-G-Vorschriften“ in einem Gastlokal am 18, November wies eine 31-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz ein Impfzertifikat vor. Die Überprüfung ergab jedoch Unstimmigkeiten hinsichtlich des Geburtsdatums. Wie sich bei den weiterführenden Ermittlungen herausstellte, hatte die Frau das Impfzertifikat ihrer Mutter gefälscht, um das Lokal besuchen zu können. Die 31-Jährige ist umfassend geständig. Sie wird nun der Bezirksverwaltungsbehörde wegen der Übertretung der Covid19-Maßnahmen und der Staatsanwaltschaft Graz wegen Urkundenfälschung angezeigt.

Schreibe einen Kommentar