Sie bringen sich im Schanzgraben wieder in Position: der Grazer Panther, Justitia, Herakles, Samson, Lex und die zwei Putti. Die Sandsteinfiguren aus dem 17. bzw. 19. Jahrhundert, an denen der Zahn der Zeit ganz schön genagt hatte, wurden im Auftrag des Kulturamtes in der Restaurierungswerkstatt Zottmann in Gratwein-Straßengel runderneuert.

Eigentlich hätten sie ja bereits in der letzten Aprilwoche wieder in den Stadtpark zurückkehren sollen, die Wiederaufstellung hatte sich jedoch aufgrund der Coronakrise verzögert. Anfang dieser Woche begannen nun die Aufstellungsarbeiten. Die Riesen Samson und Herakles kehrten auf ihren angestammten Platz am Wassergraben zurück, alle übrigen Figuren wurden in Absprache mit dem Bundesdenkmalamt und der ASVK versetzt.

Quelle graz.at