Ein 36-jähriger Firmeninhaber und seine 34-jährige Angestellte stehen in Anger (Bezirk Weiz) im Verdacht jeweils ihr COVID-Testzertifikat gefälscht zu haben.

Im Rahmen einer routinemäßigen COVID-Kontrolle in einem Geschäft wurde von den Polizeibeamten festgestellt, dass sowohl beim Firmeninhaber, als auch bei seiner Angestellten, das Datum am jeweiligen COVID-Testzertifikat digital verändert wurde.

Beide werden wegen Verdacht der Urkundenfälschung und Übertretung nach dem COVID-Maßnahmengesetz angezeigt.

Schreibe einen Kommentar